nach oben
28.03.2017

Streikgefahr an Berliner Flughäfen gebannt

Berlin (dpa) - Im Tarifstreik an den Berliner Flughäfen gibt es eine Einigung. Nach drei Streiktagen, vier Vermittlungstagen und einer 17-stündigen Sitzung haben sich die Arbeitgeber und die Gewerkschaft geeinigt. Wie Verdi am Morgen mitteilte, haben sich beide Seiten in der Nacht auf einen neuen Vertrag verständigt. Dieser habe eine Laufzeit von drei Jahren und ein Volumen von etwa 14 Prozent, teilte die Gewerkschaft mit. Die Stundenlöhne sollten demnach bis 2019 in vier Schritten steigen, in einigen Vergütungsgruppen um bis zu 1,90 Euro.