nach oben
08.12.2016

Streikwelle in Griechenland legt Verkehr teils lahm

Athen (dpa) - Die Streikwelle wegen neuer Rentenkürzungen und Steuererhöhungen in Griechenland hat ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Im Nahverkehr kam es bereits am Morgen zu mehrstündigen Arbeitsniederlegungen. U-Bahnen und die Stadtbahn von Athen sowie die Busse in mehreren Städten des Landes fuhren nicht, ebenso wie die Eisenbahn. Der Haushalt 2017 sieht weitere Kürzungen und Einsparungen sowie Steuererhöhungen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro vor. Die Protestwelle soll bis Mitternacht dauern.