nach oben
06.01.2017

Studie: 2016 so viele Tote bei Selbstmordattentaten wie nie

Tel Aviv (dpa) - Bei Selbstmordattentaten sind im vergangenen Jahr weltweit so viele Menschen getötet worden wie noch nie. Rund 5650 Menschen kamen ums Leben, wie das israelische Institut für Nationale Sicherheitsstudien mitteilte. 800 Täter hätten 469 Bombenanschläge in 28 Ländern begangen. Für rund 70 Prozent der Angriffe war demnach die Terrormiliz IS direkt oder indirekt verantwortlich. Der IS kontrolliert Teile des Iraks und Syriens. Dabei agiert die Miliz wie ein echter Staat, was sie von anderen Terrorgruppen unterscheidet.