nach oben
09.03.2018

Studie: Jeder fünfte Schulleiter bewertet Schulpolitik mit mangelhaft

Düsseldorf (dpa) - Zu wenig Fachpersonal und zu wenig Zeit für zu viele Aufgaben und zu viel Bürokratie - das sind die Hauptprobleme der Schulleiter in Deutschland. Bei einer repräsentativen Befragung für den Verband Bildung und Erziehung nannten 57 Prozent der 1200 befragten Schulleiter Lehrermangel als ihr größtes Problem. Wie aus der Forsa-Befragung hervorgeht, fühlen sich bundesweit 23 Prozent vor allem mit der Inklusion Behinderter und der Integration von Flüchtlingskindern überfordert. Gewalt benennt dagegen nur ein Prozent aller Befragten als größtes Problem an ihrer Schule.