nach oben
14.09.2018

Süd- und Nordkorea öffnen erstmals ständiges Verbindungsbüro

Seoul (dpa) - Im Zuge ihrer Annäherung haben Süd- und Nordkorea an der Grenze ihr erstes ständiges Verbindungsbüro eingerichtet. An der Eröffnungszeremonie in der nordkoreanischen Stadt Kaesong nahmen nach Berichten südkoreanischer Sender Vertreter der Regierungen beider Länder teil. Das Büro soll als Kommunikationskanal dienen, um zu jeder Zeit Beratungen über bilaterale Angelegenheiten einschließlich des Austauschs von Personen und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit durchführen zu können. Die Öffnung erfolgte wenige Tage vor dem dritten Gipfeltreffen der Präsidenten beider Länder in Pjöngjang.