nach oben
20.12.2016

Syrien-Gespräche: Russland, Türkei und Iran beraten

Moskau (dpa) - Trotz der Ermordung des russischen Botschafters in Ankara wollen Russland, die Türkei und der Iran heute gemeinsam über die Lage im Syrien-Krieg beraten. Das Treffen in Moskau ist das erste in diesem Format. Russland und der Iran sind militärische Verbündete des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, die Türkei ist gegen Assad und hat Einfluss auf die syrische Opposition. Geplant sind getrennte Gesprächsrunden der Außenminister und der Verteidigungsminister der drei Länder.