nach oben
14.08.2017

Syrische Rebellen verlassen umkämpfte Grenzregion

Beirut (dpa) - Etwa 350 moderate syrische Rebellen und Zivilisten haben ein umkämpftes libanesisches Gebiet an der Grenze zu Syrien verlassen. 40 Busse hätten den Nordosten des Libanons in Richtung einer Rebellenstadt nördlich von Damaskus in Syrien verlassen, berichtete die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah. Mehr als ein Dutzend Krankenwagen würden zudem Verletzte transportieren. Bereits Anfang August waren Tausende Flüchtlinge und Dschihadisten aus dem Grenzgebiet nach einem Deal mit der libanesischen Regierung und der Hisbollah nach Syrien gereist.