nach oben
29.07.2018

Taifun Jongdari trifft Japan - mindestens 21 Verletzte

Tokio (dpa) - Der Taifun «Jongdari» hat in Japan schwere Schäden angerichtet. Mindestens 21 Menschen wurden verletzt. Der Taifun traf auch Gebiete, die zuvor schon von Überschwemmungen heimgesucht worden waren. «Jongdari» ist der zwölfte Taifun in dieser Saison. Es wurde erwartet, dass er in Richtung der im Südwesten gelegenen Insel Kyushu weiterzieht. Regierungssprecher Yoshihide Suga warnte vor Erdrutschen, Überschwemmungen, hohen Wellen und starken Winden.