nach oben
30.08.2017

Tarifeinigung für Versicherungsbranche erzielt

München (dpa) - In der Versicherungsbranche haben sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Die bundesweit etwa 170 000 Angestellten erhalten in zwei Stufen vom 1. November an 2,0 Prozent sowie vom 1. Dezember 2018 an 1,7 Prozent mehr Gehalt. Darauf hätten sich beide Seiten in München geeinigt, teilte Verdi mit. Zudem würden die Vergütungen für Auszubildende «überproportional erhöht». Der Tarifvertrag läuft rückwirkend zum 1. April 2017 bis zum 31. August 2019.