nach oben
13.01.2019

Tausende im Bundesland Salzburg von Außenwelt abgeschnitten

Salzburg (dpa) - Wegen des anhaltenden Schneefalls spitzt sich die Lage in Österreich zu. Nach der Sperrung weiterer Straßen sind allein im Bundesland Salzburg rund 17 000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Gefahr soll den Eingeschlossenen aber nicht drohen. Alle seien medizinisch versorgt und wohlauf, heißt es bei der Einsatzleitung. Auch in Tirol und in Vorarlberg sind bei Touristen beliebte Skiorte wie Ischgl, Sölden und Lech von der Außenwelt abgeschnitten. Bis Montagabend soll noch viel Schnee fallen, erst ab Dienstag soll sich die Lage deutlich entspannen.