nach oben
03.02.2017

Terrorverdacht nach Angriff auf Soldaten am Louvre

Paris (dpa) - Nach einem Angriff auf Soldaten am weltberühmten Pariser Louvre gehen Ermittler einem Terrorverdacht nach. Ein mit einer Machete bewaffneter Mann stürzte sich am Vormittag auf eine Militärpatrouille und rief dabei «Allahu akbar». Ein Soldat eröffnete das Feuer und verletzte den Angreifer schwer am Bauch, wie Polizeipräfekt Michel Cadot sagte. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung wegen versuchten Mordes und Terrorismus ein. Nach der Attacke wurde auch eine weitere Person festgenommen, die sich am Tatort aufhielt.