nach oben
21.12.2016

Terrorverdächtiger in Berlin über Monate observiert

Berlin (dpa) - Der dringend Tatverdächtige für den Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt, Anis Amri, ist in der Hauptstadt über Monate auf Anweisung der Generalstaatsanwaltschaft überwacht worden. Die Ermittlungen seien aufgrund von Hinweisen von Sicherheitsbehörden des Bundes eingeleitet worden, teilte die Berliner Ermittlungsbehörde mit. Es habe Informationen gegeben, wonach der in Nordrhein-Westfalen als «Gefährder» geführte Verdächtige einen Einbruch plane, um an Geld für den Kauf automatischer Waffen zu kommen. Die Observierung habe aber keine Hinweise auf ein staatsschutzrelevantes Delikt erbracht.