nach oben
21.06.2017

Terrorverdächtiger stirbt nach Explosion in Brüsseler Bahnhof

Brüssel (dpa) - Die belgische Hauptstadt Brüssel ist eventuell nur knapp einem weiteren schweren Terroranschlag entgangen. Sicherheitskräfte schossen am Abend im Zentralbahnhof einen Verdächtigen nieder, der kurz zuvor eine kleinere Explosion ausgelöst haben soll. Die Staatswaltschaft teilte später mit, dass es sich bei dem Mann nach ersten Erkenntnissen um einen Terroristen gehandelt habe. Er starb an seinen Verletzungen. Weitere Opfer gab es nicht. Im Bahnhof und an den Gleisen war nach der Explosion Panik ausgebrochen.