nach oben
04.08.2017

Tochter von Chris Cornell rührt mit Gedenk-Song zu Tränen

Los Angeles (dpa) - Knapp drei Monate nach dem Tod von US-Sänger Chris Cornell hat dessen zwölfjährige Tochter mit einem Gedenk-Auftritt zu Tränen gerührt. In der US-Fernsehshow «Good Morning America» sang Toni Cornell Leonard Cohens «Hallelujah» zu Ehren ihres Vaters sowie des kürzlich gestorbenen Linkin-Park-Frontmanns Chester Bennington. Begleitet wurde sie dabei von Ryan Tedder, dem Sänger von «OneRepublic». Vielen Zuschauern kamen bei dem Auftritt die Tränen. Der Audioslave- und Soundgarden-Frontmann Cornell hatte sich Mitte Mai das Leben genommen.