nach oben
30.12.2016

Tödliches Unglück: Mann wohl in Eile von IC erfasst

Schwanheide (dpa) - Ein Fußgänger ist beim Überqueren von Bahngleisen in Mecklenburg-Vorpommern von einem IC erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann habe vermutlich am Bahnhof Schwanheide einen haltenden Zug erreichen wollen und sei deshalb verbotenerweise über die Gleise gelaufen, teilte die Polizei am späten Abend mit. Die Identität des Mannes stand zu diesem Zeitpunkt nicht fest. Der IC kam durch eine Notbremsung rund 300 Meter entfernt von dem Bahnhof zum Stehen. Die 354 Fahrgäste blieben unverletzt. Sie wurden aus dem Zug gebracht und mit Taxis, Bussen und einem Ersatzzug weiterbefördert.