nach oben
22.08.2017

Tote bei Erdbeben auf italienischer Urlaubsinsel Ischia

Rom (dpa) - Ein Erdbeben hat die italienische Urlaubsinsel Ischia mitten in der Hochsaison erschüttert. Mindestens ein Mensch starb. Der Erdstoß der Stärke 4,0 traf die Mittelmeerinsel vor Neapel am Abend gegen 21.00 Uhr. Eine Frau wurde von Brocken einer Kirche erschlagen. Mindestens drei Menschen konnten lebend aus Trümmern gezogen werden, wie der Zivilschutz mitteilte. Nach Medienberichten wurde eine Familie mit sieben Personen verschüttet, die Retter suchten noch nach drei Kindern. Mehr als 20 Menschen sollen verletzt worden sein.