nach oben
27.10.2016

Toter nach Erdstößen in Italien - Carabinieri: Infarkt wegen Beben

Rom (dpa) - Wahrscheinlich in Folge des Erdbebens in Italien hat ein 73-Jähriger nach offiziellen Angaben einen Herzinfarkt erlitten und ist gestorben. Der Schock könnte den Infarkt ausgelöst haben, meldete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Carabinieri der Provinz Macerata. Er sei das erste «indirekte» Todesopfer des Bebens, sagte der Chef der Provinzbehörde, Stefano Di Iulio. Der Mann sei in der Stadt Tolentino gestorben. Mehrere Stunden nach zwei starken Erdbeben und teils schweren Nachbeben am Abend ist die Situation in der Region Macerata nach wie vor unübersichtlich.