nach oben
05.02.2017

Trauerfeier für getötete Jugendliche in Arnstein

Arnstein (dpa) - Mit einer ökumenischen Trauerfeier haben im unterfränkischen Arnstein Angehörige und Freunde Abschied von den durch eine Kohlenmonoxid-Vergiftung getöteten sechs jungen Leuten genommen. Die Bürgermeister der drei Heimatgemeinden trugen Kerzen in die Kirche, auf denen die Namen der sechs Freunde standen. «Abschied ist uns aufgezwungen. Loslassen müssen wir, aber nicht vergessen», sagte Albin Krämer, Dekan des Dekanats Karlstadt. Die sechs Freunde im Alter von 18 und 19 Jahren hatten das Kohlenmonoxid bei einer Feier in einer Gartenlaube eingeatmet und waren gestorben.