nach oben
17.08.2017

Trump: «Demonstranten und Rassisten nie auf einer Stufe»

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump ist im Streit um die Bewertung rechtsgerichteter Demonstrationen in Charlottesville in die Offensive gegangen. In einer Serie von Twitternachrichten verteidigte er seine Haltung und warf den Medien Fehlinterpretation seiner Worte vor. Er habe niemals Mitglieder des rassistischen Ku-Klux-Klans, Neonazis und Rassisten auf eine moralisch gleiche Ebene mit friedlichen Demonstranten gestellt. Dem republikanischen Senator Lindsey Graham, einem innerparteilichen Kritiker Trumps, warf der Präsident deshalb «eine widerliche Lüge» vor.