nach oben
07.01.2017

Trump nominiert Dan Coats als Geheimdienstdirektor

New York (dpa) - Der designierte US-Präsident Donald Trump hat den früheren US-Botschafter in Deutschland, Dan Coats, für das Amt des nationalen Geheimdienstdirektors nominiert. Das teilte das Trump-Übergangsteam mit. Coats würde im Fall seiner Bestätigung durch den Senat auf James Clapper folgen und hätte die Aufgabe, die 16 Geheimdienste der USA zu koordinieren. Coats war von 2001 bis 2005 amerikanischer Botschafter in Deutschland. Er gilt als moderater Konservativer. Dagegen hat Trump mit Mike Pompeo einen republikanischen Hardliner zum Chef der CIA gemacht.