nach oben
15.08.2017

Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen

Charlottesville (dpa) - Nach den gewaltsamen Ausschreitungen in der US-Stadt Charlottesville beruhigt sich der Zorn in der Öffentlichkeit nur langsam. Bei einer Aktion gegen weiße Rassisten stürzten Demonstranten im US-Bundesstaat North Carolina ein Denkmal für Soldaten der ehemaligen Südstaaten Amerikas. Die Schauspielerin Jennifer Lawrence forderte, rechtsgerichtete Demonstranten namentlich in Sozialen Netzwerken an den Pranger zu stellen. Im Internet machte auch ein Kurzfilm aus den 1940er Jahren die Runde, den Washington damals der deutschen Nazi-Propaganda entgegengestellt hatte.