nach oben
11.09.2017

Türkei: Anklage fordert fortgesetzte U-Haft im «Cumhuriyet»-Prozess

Istanbul (dpa) - Im «Cumhuriyet»-Prozess in der Türkei hat die Staatsanwaltschaft die Fortsetzung der Untersuchungshaft für die fünf inhaftierten Mitarbeiter der Zeitung beantragt. Als Grund nannte der Staatsanwalt vor dem Gericht in Silivri laut «Cumhuriyet», die Inhaftierten könnten ansonsten Beweise manipulieren. Insgesamt sind 18 Mitarbeiter der Zeitung angeklagt, von denen fünf seit Monaten in Untersuchungshaft sitzen. Ihnen wird die Unterstützung verschiedener Terrororganisationen vorgeworfen. Zu ihnen gehört auch der frühere «Cumhuriyet»-Chefredakteur Can Dündar, der im Exil in Deutschland lebt.