nach oben
01.02.2017

Tunesien will Auslieferung des Terrorverdächtigen aus Hessen

Tunis (dpa) - Tunesien will nach Angaben eines Justizsprechers die Auslieferung des in Hessen verhafteten Terrorverdächtigen beantragen. Das sagte ein Sprecher des auf Terrorfälle spezialisierten Gerichtes in Tunis der dpa. Die Polizei in Hessen hatte den 36-Jährigen Tunesier bei einer groß angelegten Razzia gegen islamistischen Terror festgenommen. Er soll für die Terrormiliz IS einen Anschlag in Deutschland geplant haben. In seinem Heimatland soll der Mann an dem Anschlag auf das berühmte Bardo-Museum in Tunis mit mehr als 20 Toten im März 2015 beteiligt gewesen sein.