nach oben
18.12.2016

UN-Sicherheitsrat verschiebt Abstimmung über Aleppo-Beobachter

New York (dpa) - Nach einer russischen Veto-Drohung hat der UN-Sicherheitsrat eine Abstimmung über die Entsendung von Beobachtern nach Aleppo verschoben. Die Abstimmung sei nun für Montag Nachmittag geplant, teilten mehrere UN-Botschafter mit. Russland hatte damit gedroht, eine von Frankreich eingebrachte Resolution, die Zugang für neutrale UN-Beobachter und humanitäre Hilfe fordert, zu blockieren, und einen Gegenentwurf eingebracht. Hinter verschlossenen Türen habe man dann «konstruktiv» an einem gemeinsamen Text gearbeitet, hieß es.