nach oben
22.12.2016

USA und Russland verschärfen Rhetorik zu Atomwaffen

Washington (dpa) - Die USA und Russland haben ihre Rhetorik zum Umgang mit Atomwaffen verschärft. Der künftige US-Präsident Donald Trump erklärte auf Twitter: «Die USA müssen ihre nuklearen Fähigkeiten erheblich verstärken, bis die Welt in Sachen Atomwaffen zur Vernunft kommt.» Ob er damit auf zuvor in Moskau gemachte Äußerungen von Russlands Präsident Wladimir Putin reagierte, ist unklar. Putin hatte laut Itar-TASS erklärt: «Wir müssen die strategischen Atomwaffen stärken und dazu sollten wir Raketen entwickeln, die in der Lage sind, jedes gegenwärtige und künftige Raketenabwehrsystem zu überwinden.»