nach oben
15.08.2018

US-Justiz bestätigt Milliarden-Vergleich mit RBS

Washington (dpa) - Der 4,9 Milliarden Dollar schwere Vergleich zwischen der Royal Bank of Scotland und dem US-Justizministerium wegen fauler Hypothekengeschäfte vor der Finanzkrise ist endgültig in trockenen Tüchern. Das bestätigte das Ministerium in Washington. Durch den Kompromiss hatte sich das Institut von Ermittlungen wegen dubioser Geschäfte zwischen 2005 und 2008 freigekauft, die maßgeblich zur letzten großen Finanzkrise beigetragen haben sollen.