nach oben
27.09.2017

Umfrage: AfD sollte im Bundestag nicht ausgegrenzt werden

Hamburg (dpa) - Die Mehrheit der Deutschen hat sich einer Umfrage zufolge gegen eine Ausgrenzung der AfD-Fraktion im Bundestag ausgesprochen. 63 Prozent der Befragten sagten, Abgeordnete der AfD sollten in der parlamentarischen Arbeit genauso behandelt werden wie jede andere Fraktion auch. Das ergab eine Forsa-Befragung im Auftrag des «Stern», die kurz vor der Bundestagswahl vorgenommen wurde. Demnach war nur fast jeder dritte Deutsche der Ansicht, dass sich andere Fraktionen im Parlament von den Rechtspopulisten abgrenzen sollten.