nach oben
16.12.2016

Unglücksairline LaMia will Opfer entschädigen

La Paz (dpa) - Nach dem Flugzeugunglück um den brasilianischen Fußballclub AF Chapecoense will die Fluglinie LaMia die Opfer entschädigen. Die Familien der 71 Todesopfer sowie die sechs Überlebenden erhalten jeweils 165 000 US-Dollar. LaMia habe eine Versicherung über 25 Millionen Dollar abgeschlossen, sagte der Anwalt der Airline. Die Police sei ausreichend für die nun zugesagte Entschädigung. Wesentlich höheren Forderungen könne die Fluggesellschaft allerdings nicht nachkommen.