nach oben
09.12.2016

Unionspolitiker wollen Doppelpass als Wahlkampf-Thema

Berlin (dpa) - Nach dem CDU-Parteitagsbeschluss gegen die doppelte Staatsbürgerschaft fordern Unionspolitiker, diese Position auch im Wahlkampf offensiv zu vertreten. Der schleswig-holsteinische CDU-Landeschef Daniel Günther sagte der Funke-Mediengruppe mit Blick auf den Beschluss, die Optionspflicht gehöre auch ins Bundestagswahlprogramm. Dagegen hatte Kanzlerin Angela Merkel gleich nach dem Essener Parteitagsbeschluss am Mittwoch angekündigt, in der ablaufenden Legislaturperiode bei der bisherigen Praxis zu bleiben.