nach oben
27.03.2017

United Airlines erntet Kritik mit Leggings-Verbot

Chicago (dpa) - Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat zwei Teenagern den Einstieg ins Flugzeug verboten, weil sie Leggings trugen, und damit einen Sturm der Empörung ausgelöst. Die beiden Mädchen waren gestern am Flughafen von Denver am Gate zurückgewiesen worden. Die Fluggesellschaft verteidigte ihr Vorgehen. Bei den Mädchen habe es sich um Besitzerinnen eines besonderen Ausweises für Angehörige und Freunde von United Airlines-Mitarbeitern gehandelt, für die ein spezieller Dresscode gelte. Für reguläre Kunden hätten die Kleidervorschriften keine Gültigkeit.