nach oben
02.09.2016

Usbekischer Präsident Karimow tot - Regierungschef als Nachfolger?

Taschkent (dpa) - Nach einem Schlaganfall ist der autoritäre Präsident von Usbekistan, Islam Karimow, in der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik gestorben. Das teilten Regierung und Parlament in der Hauptstadt Taschkent der Agentur Interfax zufolge in einer gemeinsamen Erklärung mit. Karimows jüngste Tochter Lola Karimowa-Tilliajewa bestätigte bei Instagram den Tod des 78-Jährigen. Regierungschef Schawkat Mirsijajew sei beauftragt worden, die Beisetzung zu organisieren, hieß es. Beobachter sehen dies auch als möglichen Hinweis in der wichtigen Nachfolgerfrage.