nach oben
04.01.2017

VW-Chef Müller bleibt Automesse in Detroit fern

Wolfsburg (dpa) - VW-Chef Matthias Müller wird sich in diesem Jahr nicht auf der Automesse in Detroit sehen lassen. «Es wird kein eigenes Veranstaltungsformat des Volkswagen Konzerns geben und der Konzernvorstand wird vor diesem Hintergrund nicht an der Messe teilnehmen», teilte das Unternehmen mit. Im vergangenen Jahr hatte Müller auf einer Vorabendveranstaltung des Konzerns mit einem Radio-Interview für Irritationen gesorgt. In dem Gespräch mit dem US-Sender NPR hatte Müller den Abgas-Skandal als ein «technisches Problem» dargestellt. Der Konzern habe auch nicht gelogen.