nach oben
05.12.2016

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Wien (dpa) - Die Rechtspopulisten haben bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich eine unerwartet deutliche Niederlage erlitten. Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen hat sich dem vorläufigen Endergebnis zufolge schon bei der Urnenwahl gegen den FPÖ-Bewerber Norbert Hofer durchgesetzt. Demzufolge kommt Van der Bellen auf 51,7 Prozent der Stimmen, Hofer auf 48,3 Prozent. Heute sollen noch die rund 700 000 Briefwahlstimmen ausgezählt werden. Sie kann das Ergebnis nicht mehr drehen.