nach oben
23.01.2019

Venezuelas Parlamentspräsident erklärt sich zum Staatschef

Caracas (dpa) - Der Präsident des entmachteten Parlaments von Venezuela hat sich zum Staatschef des südamerikanischen Landes erklärt. Präsident Nicolás Maduro hatte sich vor zwei Wochen für seine zweite Amtszeit vereidigen lassen. Zahlreiche Staaten und die Opposition erkennen ihn allerdings nicht als legitimen Präsidenten an, weil die Wahlen im vergangenen Jahr nicht demokratischen Standards entsprachen. Zehntausende Menschen gingen im ganzen Land gegen die sozialistische Regierung auf die Straßen. Die Organisation Amerikanischer Staaten und US-Präsident Donald Trump haben Guaidóinzwischen als Übergangspräsidenten anerkannt.