nach oben
08.06.2017

Verbraucherschützer warnen vor Fallen bei Roamingzuschlägen

Brüssel (dpa) - Die Abschaffung von Extragebühren für die Handy-Nutzung im EU-Ausland enthält nach Ansicht von Verbraucherschützern noch einige Stolpersteine. Am 15. Juni treten neue EU-Regeln in Kraft, die Handy-Nutzern das Telefonieren und Surfen im Internet EU-weit zu Preisen wie daheim versprechen. Grundsätzlich begrüßen die europäischen Verbraucherschützer die Neuregelung. Telefonate aus dem Inland zu ausländischen Nummern aber seien aber beispielsweise von der Regelung überhaupt nicht abgedeckt, ein «großes Ärgernis», meint die Verbraucherzentrale Bundesverband.