nach oben
15.09.2017

Verdi: Air-Berlin-Management handelt verantwortungslos

Berlin (dpa) - Im Poker um Air Berlin verschärft die Arbeitnehmerseite den Ton. Die Gewerkschaft Verdi warf dem Management vor, verantwortungslos zu handeln. Air Berlin hatte angekündigt, dass erst am 25. September über einen Verkauf entschieden werden soll - dem Tag nach der Bundestagswahl. Verdi vermutet, dass schlechte Nachrichten vor dem Wahltermin vermieden werden sollen - zum Beispiel, dass der 150-Millionen-Euro-Kredit des Bundes für die Airline nicht zurückgezahlt werden könne oder dass mögliche Käufer die Beschäftigten nicht übernähmen. Die Bieterfrist endet um 14 Uhr.