nach oben
30.12.2016

Vergeltung für Hackerangriffe - Obamas Schlag gegen Moskau

Washington (dpa) - Drei Wochen vor dem Ende seiner Amtszeit hat US-Präsident Barack Obama noch einmal zu einem ungewöhnlich harten Schlag gegen Russland ausgeholt. Als Reaktion auf angebliche russische Hackerangriffe während des Präsidentschaftswahlkampfes verhängte er Sanktionen gegen die Geheimdienste GRU und FSB sowie gegen mehrere Personen und Unternehmen. Zudem verwiesen die USA 35 russische Diplomaten des Landes. Moskau reagierte erbost und kündigte eine «angemessene» Reaktion an. In derartigen Fällen ist es üblich, eine gleiche Anzahl von Diplomaten aus dem anderen Land auszuweisen.