nach oben
13.12.2016

Verhandlungen über Abzug von Zivilisten aus Ost-Aleppo

Damaskus (dpa) - Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz verhandelt nach eigenen Angaben über eine sichere Flucht von Hilfskräften und Zivilisten aus den Rebellengebieten in Ost-Aleppo. Derzeit fehlten aber noch Sicherheitsgarantien, sagte eine Sprecherin. Oppositionsnahe Hilfsorganisationen hatten die internationale Gemeinschaft in einem eindringlichen Appell um Hilfe gebeten, weil die Menschen um ihr Leben fürchteten. In Ost-Aleppo mehren sich Berichte über zahlreiche getötete Zivilisten.