nach oben
27.02.2018

Verkehrstoten-Zahl sinkt auf Rekordtief

Wiesbaden (dpa) - Immer weniger Menschen verlieren auf deutschen Straßen ihr Leben. Im vergangenen Jahr starben in Deutschland 3177 Menschen bei Verkehrsunfällen, wie das Statistische Bundesamt unter Berufung auf vorläufige Ergebnisse in Wiesbaden mitteilte. Die Zahl sank damit auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. Es starben 29 Menschen weniger im Straßenverkehr als im Jahr zuvor, den Zahlen zufolge sank vor allem die Zahl getöteter Autofahrer. 388 200 Menschen wurden 2017 auf Deutschlands Straßen verletzt.