nach oben
11.08.2017

Verletzte und Stromausfall nach Unwettern in Norditalien

Rom (dpa) - Bei Unwettern in Norditalien sind mehrere Menschen verletzt worden. Im äußersten Nordosten brach außerdem das Stromnetz zusammen. Laut dem Versorger e-distribuzione sind 70 000 Kunden in der Region Friaul-Julisch Venetien betroffen. Verschont blieben auch die Bahnstrecken nicht: Einige Züge hatten laut Nachrichtenagentur Ansa mehrere Stunden Verspätung. Eine Frau wurde am Nachmittag in Cavallino-Treporti bei Venedig von einem umstürzenden Baum schwer verletzt. Um die 50 suchten Krankenhäuser auf, nachdem mehrere Orte an der Adriaküste von einer Windhose getroffen worden waren.