nach oben
28.08.2017

Verwaltung: Bundesweites Software-Problem bei Ehe für alle

Berlin (dpa) - Bei der Ehe für alle gibt es ein Software-Problem. In den Personenstandsregistern aller deutschen Standesämter kann die gleichgeschlechtliche Ehe erst ab dem 1. November 2018 richtig erfasst werden. Das erklärte die Berliner Innenverwaltung. Grund sind notwendige Software-Anpassungen, die mehrere Monate dauern werden. Erst dann sei es möglich, die bisher zwingenden Bezeichnungen «Ehemann/Ehefrau» anders darzustellen. Bislang kann die Software nicht zwei Männer oder zwei Frauen als Paar eintragen. Somit muss ein Partner formal mit einem falschen Geschlecht registriert werden.