nach oben
16.08.2017

Viele Tote und Verletzte nach Anschlägen in Nigeria

Abuja (dpa) - Bei einer Serie von Selbstmordanschlägen in Nigeria sind nach ersten Medienberichten mindestens 20, möglicherweise über 30 Menschen getötet worden. Die Zahl der Verletzten wurde von Rettungskräften mit 91 angegeben, von diesen befanden sich 45 in kritischem Zustand. Zwei Selbstmordattentäter hatten in Konduga im Nordosten des Landes ihre Sprengstoffwesten auf einem belebten Markt gezündet. Am Abend seien an anderer Stelle am Stadtrand von Konduga zwei weitere Sprengsätze von Selbstmordattentätern gezündet worden. Die Region wird von der Terrormiliz Boko Haram kontrolliert.