nach oben
29.07.2018

Vier Tote bei Bergunfällen in Frankreich

Briançon (dpa) - Bei Unfällen in den französischen Alpen sind vier Menschen ums Leben gekommen. Ein Bergsteiger aus Italien stürzte am Sonntag auf 3000 Meter Höhe in der Nähe des Mont Pelvoux im Département Hautes-Alpes aus bisher ungeklärter Ursache ab, wie Franceinfo unter Berufung auf die Gendarmerie berichtete. Im selben Département kamen zwei Französinnen in der Nähe des Bergs Brèche de la Meije ums Leben - sie waren mit einem Bergführer unterwegs gewesen. In der Nähe des Mont Blanc stürzte ein Franzose ab und starb.