nach oben
26.09.2017

Weitere US-Republikanerin stellt sich gegen Gesundheitsreform

Washington (dpa) - Die republikanische US-Senatorin Susan Collins will den jüngsten Gesetzentwurf zur Gesundheitsreform ihrer Partei nicht mittragen. Sie erklärte, sie könne das Vorhaben nicht unterstützen. Zuvor hatten bereits die Senatoren Rand Paul und John McCain gesagt, mit Nein stimmen zu wollen. Damit bekommen die Republikaner keine Mehrheit in den eigenen Reihen zusammen. Die Demokraten sind geschlossen dagegen. Es der letzte Versuch der Konservativen, die Gesundheitsversorgung «Obamacare» abzuschaffen und durch ein neues System zu ersetzen.