nach oben
06.03.2019

Zahl der Auslandsreisen auf 1,4 Milliarden gestiegen

Berlin (dpa) - Die Zahl der weltweiten Auslandsreisen ist im vergangenen Jahr um 5,5 Prozent auf 1,4 Milliarden gestiegen. Dies geht aus dem World Travel Monitor 2018/2019 hervor, der auf der Reisemesse ITB in Berlin vorgestellt wurde. Das Wachstum speise sich aus allen Weltregionen, die stärksten Zuwächse verzeichneten aber Asien und Lateinamerika. Die Türkei gewann mit 8,5 Millionen zusätzlichen Besuchern besonders viele Gäste hinzu. Das Land hatte zuvor eine Tourismusflaute erlebt.