nach oben
21.08.2017

Zahl der Todesopfer der Anschläge in Spanien steigt auf 15

Barcelona (dpa) - Die Zahl der Todesopfer der Terroranschläge in der spanischen Region Katalonien ist offiziell auf 15 gestiegen. Es gelte inzwischen als erwiesen, dass der flüchtige Attentäter Younes Abouyaaquoub nach seiner Terrorfahrt am vorigen Donnerstag in Barcelona auch einen 34-jährigen Spanier erstochen habe, sagte der katalanische Innenminister Joaquim Forn. Abouyaaquoub benutzte das Fahrzeug des Mannes demnach als Fluchtwagen, nachdem er auf Barcelonas Touristenmeile Las Ramblas mit einem Lieferwagen gezielt Passanten überfahren und dabei mindestens 13 Menschen getötet hatte.