nach oben
17.11.2018

Zahl der Toten in Nordkalifornien steigt auf mindestens 71

Los Angeles (dpa) - Die Zahl der Todesopfer bei den Großbränden in Kalifornien ist weiter gestiegen. In dem vom «Camp»-Feuer im Norden des Bundesstaates zerstörten Gebieten sind weitere acht Leichen in abgebrannten Häusern gefunden worden. Damit sei die Opferzahl auf 71 angestiegen, teilten die Behörden mit. Der Sheriff von Butte County, Kory Honea, erklärte zudem, dass die Zahl der Vermissten nach neuesten Zählungen weiter drastisch von bisher 631 auf nunmehr 1011 angewachsen sei. Gut eine Woche nach dem Ausbruch der Waldbrände will US-Präsident Donald Trump heute in den Westküstenstaat reisen.