nach oben
22.12.2017

Zehn Eingeschlossene aus brennendem Haus gerettet

Lübeck (dpa) - Die Feuerwehr hat am frühen Morgen zehn Eingeschlossene aus einem brennenden Haus im schleswig-holsteinischen Lübeck befreit - darunter sieben Kinder. Nach ersten Erkenntnissen wurden alle verletzt. Zwei Erwachsene und die sieben Kinder wurden wegen Verdachts auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Ein dritter Erwachsener musste beatmet werden, wie der Sprecher mitteilte. Ausgebrochen war das Feuer im Treppenhaus des dreigeschossigen Wohnhauses.