nach oben
18.12.2016

Zehn Tote bei Angriffen auf Polizisten in Jordanien

Amman (dpa) - Bei mehreren Angriffen auf Polizisten in der jordanischen Stadt Kerak sind mindestens zehn Menschen getötet worden, darunter eine kanadische Touristin. Mindestens 27 Menschen wurden bei den Schießereien verletzt, wie die Sicherheitsabteilung der Regierung mitteilte. Bewaffnete nahmen zudem 14 Geiseln, von denen einige durch eine Spezialeinheit der Polizei befreit wurden, wie die unabhängige Zeitung «Al-Ghad» meldete. In der konfliktreichen arabischen Welt gilt das Königreich Jordanien eigentlich als stabil.