nach oben
03.12.2016

Zehntausende Menschen empfangen Castros Urne in Santiago de Cuba

Santiago de Cuba (dpa) - Nach einer viertägigen Reise von rund 1000 Kilometern quer durch Kuba ist die Urne mit der Asche des Revolutionsführers Fidel Castro in Santiago de Cuba eingetroffen. Zehntausende Menschen empfingen die Wagenkolonne. Sie sangen die Nationalhymne, als die Kolonne kurz stoppte. Am Sonntag soll die Urne mit Castros Asche in der Stadt im Südosten der Karibikinsel beigesetzt werden. Der frühere Präsident Kubas war am 25. November im Alter von 90 Jahren gestorben. Er hatte Kuba 47 Jahre lang regiert.